Urlaub auf einer kanarischen Insel nicht weit von Afrika

Informationen rund um Reisen nach Fuerteventura

APOTHEKE
Spanische Apotheken sind gekennzeichnet durch ein grünes Kreuz auf weißem Grund. In der Regel sind die Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr und 17:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr. Sollten Sie an einem Sonn- oder Feiertag oder nachts Medikamente benötigen, erfragen Sie bitte an der Rezeption die aktuelle Notdienstapotheke. Falls Sie eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen haben, lassen Sie sich für alle Medikamente einen Beleg geben, den Sie in Deutschland hei der Versicherung einreichen können.

ARZT
Natürlich hoffen wir, dass Sie in Ihrem Urlaub nicht krank werden, doch zu Ihrer Beruhigung und Information möchten wir Ihnen aufzeigen, was im Krankheitsfall zu tun ist. Einen Arzt erreichen Sie über die Rezeption. Damit Ihr mitgebrachter internationaler Krankenschein hier Gültigkeit hat, müssen Sie Kassenärzte aufsuchen — Diesen Krankenschein brauchen Sie nicht mehr einzutauschen. Gäste mit einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung lassen sich für alle ärztlichen Behandlungen einen Beleg geben. den sie in Deutschland bei der Versicherung einreichen. Anderen Gästen empfehlen wir, sich mit der Rechnung in Deutschland an die Krankenkasse zu wenden. Sie bekommen den in Deutschland üblichen Kassensatz zurück erstattet. Bei ernsthaften Beschwerden sollten Sie sich sofort mit Ihrer Reiseleitung in Verbindung setzen.

Informationen zu Fuerteventura, Urlaub und Reisen

Informationen zu Fuerteventura, Urlaub und Reisen

BADEN
Die Strände auf den Kanaren sind öffentlich. Bitte beachten Sie, dass es manchmal gefährliche Strömungen gibt. In keinem Fall sollten Sie zu weit hinaus schwimmen. An vielen Stränden gibt es Fahnen, die Ihnen helfen, das Badewetter richtig einzuschätzen:
ROT Baden verboten
GELB: Baden auf eigene Gefahr
GRÜN: ideale Badeverhältnisse.

Wichtige Hinweise zum Autofahren auf den Kanarischen Inseln

  • Höchstgeschwindigkeit ist 90 km/h
  • Innerhalb geschlossener Ortschaften 40 km/h, wenn nichts anderes angezeigt wurde
  • Der Sicherheitsgurt muss angelegt werden
  • Autofahren an den Stränden, Dünen oder im offenen Gelände ist polizeilich VERBOTEN! (Geldstrafen ab 300 Euro)
  • An Sonn- und Feiertagen sind nur wenige Tankstellen geöffnet.
  • An Verkehrsinseln, durch die die Hauptverkehrsstraße geradeaus verläuft, dürfen Sie niemals direkt nach links abbiegen.
  • Linksabbieger müssen erst rechts in die Halbinsel einbiegen, diese umrunden und nach einem Stop überqueren Sie die Hauptstraße.
  • Linksabbieger von einer Nebenstraße überqueren erst die Hauptstraße, umrunden die Halbinsel und nach einem Stop fahren Sie auf die Hauptstraße.

    Im Falle eines Unfalls wenden Sie sich bitte direkt an die Autovermietung und gegebenenfalls an die Reiseleitung

Was sonst noch wichtig ist

Gottesdienst
Es finden Messen an der Costa Calma statt. Bitte fragen Sie Ihre Reiseleitung. Gäste im Norden können Gottesdienste in Corralejo oder Puerto del Rosario besuchen.

Krankenhäuser
Ein modern ausgestattetes Krankenhaus gibt es am Stadtrand von Puerto del Rosario. Ärzte oder Krankenschwestern mit deutschen oder zumindest englischen Sprachkenntnissen stehen dort inzwischen rund um die Uhr zur Verfügung. Es empfiehlt sich eine sprachkundige Person Ihres Vertrauens um Begleitung zu bitten. Kurzfristige stationäre Behandlung ist auch in den Kliniken in Morro Jable, im Shopping-Center Jandia und in Gran Tarajal möglich.

Krankenschein
Mit der neuen Europäischen Krankenversicherungskarte EHIC haben Sie Anspruch auf kassenärztliche Behandlung in Notfällen oder so genannte unmittelbar erforderliche medizinische kassenärztliche Versorgung.

Leitungswasser
Der niedrige Grundwasserspiegel auf Fuerteventura zwingt die Erbauer bzw. Betreiber touristischer Anlagen, sich entweder Wasser aus der Meerwasserentsalzungs-Anlage in Puerto del Rosario liefern zu lassen oder eigene Entsalzungsanlagen zu unterhalten. Gesundheitsgefährdend ist das Leitungswasser in den touristischen Herbergen in der Regel nicht Tee oder Kaffee bekommen beispielsweise einen recht unangenehmen Beigeschmack. Kaufen Sie sich dafür frisches Wasser, welches in 5- oder 8-Liter-Plastikkanistern in Supermärkten und manchen Rezeptionen
angeboten wird.

Nachtleben
Ob gemütliche Bierkneipe , kanarische Taverne , heiße Musik – Bar oder Diskothek-im Umfeld der Touristischen Unterkünfte wird in einem überschaubaren Rahmen für jeden Geschmack etwas geboten. Ein besonderes Erlebnis sind die einheimischen Dorffeste.

Post
Die Postämter (hier. “oficina de correos”) in Corralejo, Puerto del Rosario, Gran Tarajal und Morro Jable sind morgens von 9:00 bis 13:30 Uhr geöffnet Wenn Sie eine Karte dort in den Briefkasten (“buzön de correos”) werfen, wählen Sie den Einwurfschlitz, der mit “ex-tranjero” gekennzeichnet ist.
Sie können sich auch Briefe, Päckchen und Geld postlagernd (“en Iista de correos”) schicken lassen. Etwa eine Woche braucht Ihr Brief oder Ihre Karte bis zum Bestimmungsort in Mitteleuropa. Deshalb sollten Sie Ihre Urlaubsgrüße schon in den ersten Tagen abschicken, wenn Sie sicher sein wollen, dass die Post ihren Empfänger noch während Ihres Aufenthalts auf Fuerteventura erreicht.

Rauchen
Ab dem 01. Jan. 2006 ist das Rauchen in öffentlichen Einrichtungen gesetzlich untersagt.

Saft
In fast allen Hotels kann man Zimmersafes mieten. Wertgegenstände, besonders Ihr Geld, sollten Sie im Safe deponieren.

Sonnenbrand
Besonders in den ersten Tage sollten Sie vorsichtig sein! Wer die Kanaren noch nicht kennt, unter-schätzt die Intensität der Sonneneinstrahlung leicht, zumal der ständig mehr oder weniger kräftig blasende Passatwind für trügerische Kühlung sorgt. Ein Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor ist angebracht Setzen Sie Ihre Haupt nicht zu lange der prallen Sonne aus. Tragen Sie besser eine Kopfbedeckung.

www.flickr.com